• No. 19 Stadtbild.

    di il 09 dicembre 2010
    „Ein unentwirrbares Netz mit groben Steinen gepflasterter Straßen, die unsere modernen Reinigungsmaschinen bald verderben würden; dunkle Läden ohne Vorbau oder Schaufenster, in denen sich halbnackte Händler bewegen; ...
  • No. 20 Donghai Bridge.

    di il 07 dicembre 2010
    Die Donghai Bridge verbindet das Festland mit der Insel Yanshan südlich von Shanghai. Auf den ersten Blick sieht die Brücke ziemlich unspektakulär aus. Ist sie auch. Ihre Länge aber nicht. Denn mit 32,5 km war sie bis zum Jahr 2008 die weltweit längste transozeanische Brücke und wird heute nur von der Hangzhou Bay Bridge - ebenfalls in China - um 3 km übertroffen.
  • No. 21 Zement.

    di il 07 dicembre 2010
    Während der Weltexpo galt in Shanghai ein allgemeines Abriss- und Baumoratorium, um eine bessere Luftqualität zu garantieren. Seitdem wird weiter abgerissen. Bauschutt nimmt in China mehr als ein Drittel des gesamten städtischen Mülls ein.
  • No. 10 Jin Mao Tower.

    di il 02 novembre 2010
    Der Jin Mao Tower vereint einige der in China äußerst beliebten Superlative. Mit 421 m Höhe und 88 Stockwerken steht er derzeit an Position 10 der höchsten Gebäude der Welt. Die obersten 33 Etagen werden vom Grand Hyatt Hotel eingenommen. Vom 87ten in den 53ten Stock kann man dort in die Tiefen des größten Atriums der Welt blicken.
  • No. 09 Kindersitze.

    di il 02 novembre 2010
    So etwas wie Kindersitze habe ich in Shanghai noch nicht gesehen. Das heißt aber noch lange nicht, dass Kinder nicht auf allem, was fahren kann (und das ist in China so einiges!) mitgenommen werden - sie werden einfach im Arm gehalten. Rostige Motorräder und Elektrofahrräder düsen so mit Kleinfamilien und unglaublichen Geschwindigkeiten durch die Stadt.
  • No. 08 Häusermeer.

    di il 02 novembre 2010
    Shanghai bedeutet übersetzt „Stadt über dem Meer“. Dieser lautmalerische Name bekommt beim Ausblick aus dem 36ten Stock eine ganz neue Dimension. Architektur hin oder her - der Blick auf diese nicht enden wollende Stadt, die laut der London School of Economics um 32 Einwohner pro Stunde wächst, ist bei Nacht einfach fantastisch.
  • No. 07 Mc Lieferservice.

    di il 20 ottobre 2010
    China ist der global am schnellsten wachsende Markt der McDonalds corporation. In Shanghai gibt es derzeit „nur“ 82 McDonalds-Filialen, 13 davon haben 24 Stunden geöffnet. Bis Ende 2013 will McDonalds die Anzahl seiner Filialen in China verdoppeln. Dafür hat der Konzern in Shanghai eine eigene „Hamburger University“ gegündet, die den McManagernachwuchs in China garantieren soll.
  • No. 06 Nationalfeiertag.

    di il 20 ottobre 2010
    Am 1. Oktober feiert China an seinem Nationalfeiertag die Ausrufung der Volksrepublik China im Jahr 1949 durch Mao Zédōng: "Unsere Nation wird nie wieder eine gedemütigte Nation sein. China hat sich erhoben!" Kam mir Shanghai - gemessen an der Anzahl von Menschen - gefühlt bis jetzt doch nicht so viel größer als andere Metropolen vor - zum Nationalfeiertag wurde ich eines besseren belehrt.
  • No. 05 Festmahl.

    di il 20 ottobre 2010
    Bei einem typisch chinesischen Festessen, wie hier zum Mondfest, sitzt man zu zehnt an einem runden Tisch. Auf diesem befindet sich eine große drehbare Glasplatte, auf der die einzelnen Gerichte stehen. Und so isst man gemeinsam, was gerade angefahren kommt. Unterhalb der Suppe (in der großen Schüssel) liegen die Mondkuchen, die man sich zum Mondfest gegenseitig schenkt und miteinander teilt.
  • No. 04 Mondfest.

    di il 20 ottobre 2010
    Rote Laternen werden in China zu Festtagen aufgehangen, wie hier zum Mondfest in TaierZhuang (bei ZaoZhuang). In der Nacht leuchtet alles und Boote fahren durch die pittoresken Kanäle. Traditionelle chinesische Musik klingt in den Gässchen und Teelichte schwimmen auf Lotusblumen im Wasser. Irgendwie schön - aber leider nicht echt.